IN FAHRT

Annalena Baerbock in Hildesheim

In einem Gastbeitrag berichtet Werner Anders von der Veranstaltung der Hildesheimer Grünen am 07.05.2019:

„So kann es gehen: ein großer Raum, ein grünes, rundes Podest, hundert Interessierte und ein Wesen mit geballter Entschlusskraft – Annalena Bearbock vor Ort!

Nach knapper Begrüßung durch Ottmar von Holtz (MdB) bezieht sie das Zentrum der Anwesenden, eröffnet mit einem kompakten Statement zu Europa und stellt sich schriftlich eingereichten oder direkt gestellten Fragen – und – keine bleibt unbeantwortet!

Der ruhende Pol profunder Fachkompetenz scheint nahezu ungeduldig darauf zu warten, ambitionierte Handlungsansprüche zu versprühen – nicht aber,  ohne diese mit konkreten Ansätzen auszustatten.

Aus dem Kreis wird sie mit kritischen Themen der Gegenwart konfrontiert: Nationalismus in Europa, Klimawandel und CO2 Regulierung mit Kohleausstieg und Ausbau Erneuerbarer Energie, Maserimpfung, bedingungsloses Grundeinkommen, Trinkwasserentwicklung, Produktionstechnik der Landwirtschaft, Abstimmungsregeln des EU-Parlaments und Ausstattung der Gemeinschaft mit einer Armee sowie Grenzpolitik.

In der kontroversen Diskussion gelingt es ihr die vermeintlichen Widersprüche aus Ökologie und Ökonomie aufzuheben und ihre Betrachtungen in angemessene, ausgleichende Konzepte zu fassen, die der bestehenden Komplexität entsprechen können.

Nur die Infragestellung des Klimawandels als nicht wissenschaftlich belegbar und als weltweite Jugendbewegung initiierte Erfindung amerikanischer Wirtschaftsinteressen – finanziert von Rockefeller – wendete sie in Richtung der anwesenden Fridays For Future Delegation. Diese zeigten sich erstaunt über die Ausführungen des Fragenden, vertraten ihre Positionen und ließen wenig Zweifel über ihre Motivlage aufkeimen.

Beispielhaft steht dieser Auszug für die Spektrumsbreite der Teilnehmenden und die Dynamik des Veranstaltungsverlaufs.

Der Schlussapell angelehnt an ihren Wahlspruch: Europa fängt bei uns selber an, zielt auf die Wahrnehmung der Bürgerrechte jedes einzelnen zur Sicherstellung einer handlungsfähigen demokratischen Gemeinschaft – also am 26.05. wählen gehen!“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld