Foto: © Anders/ 
v.l. Ludwig, Kellermann. Langosch, Domning, Clemens, Michel

Foto: © Anders/ v.l. Ludwig, Kellermann. Langosch, Domning, Clemens, Michel

Ekkehard Domning ist GRÜNER Bürgermeisterkandidat für Coppenbrügge!

Auf unserer Kreismitgliedersammlung am 10.01.2019 haben wir Ekkehard Domning zu unserem Bürgermeisterkandidaten für Coppenbrügge gewählt.

In seiner Bewerbungsrede erzählte Ekkehard Domning aus seiner Kindheit in Frankfurt am Main in den 1960er Jahren, die von einer unglaublichen Umweltverschmutzung durch die ansässigen Industrieunternehmen geprägt war. Abgase in der Luft und Schaumberge auf den Flüssen. Später, in den 1970er Jahren sei dies schließlich auch der Anlass für seine zunehmende Politisierung gewesen. Nach seiner Schulzeit und dem anschließenden Zivildienst trat er dann 1984 den GRÜNEN bei und gründete zusammen mit seiner Frau Anette, als Kreisvorsitzende mehrere Ortsverbände der GRÜNEN im Breisgau-Hochschwarzwald.

Seitdem war Ekkehard Domning an seinen verschiedenen Wirkungsstätten kontinuierlich politisch aktiv. Aus dem Breisgau-Hochschwarzwald führte das Leben ihn und seine Familie über Hamburg und das Emsland schließlich nach Hildesheim. Dort engagiert er sich als Ortsbürgermeister in der Hildesheimer Nordstadt und als Kreistagsabgeordneter.

Beruflich ist Ekkehard Domning Softwareentwickler. Privat interessiert er sich für Astronomie und geht gerne Wandern.

Politisch ist es ihm ein Anliegen, die Bürger*innen an wegweisenden politischen Entscheidungen zu beteiligen. Hier favorisiert er das Instrument der Zukunftswerkstatt zur Lösung komplexer Herausforderungen. Ebenso wichtig ist ihm die Transparenz politischer Entscheidungsfindung.

In die Coppenbrügger Themen muss er sich noch einfinden. Den Wahlkampf möchte er nicht nur dazu nutzen, sich als „Neuer“ bei den Coppenbrügger*innen vorzustellen, sondern auch, um intensiv ins Gespräch zu kommen und ein Gespür für die Herzensthemen und Problematiken vor Ort zu bekommen.

Da es in Coppenbrügge, trotz wachsender Mitgliederzahlen, derzeit keinen eigenen Ortsverband gibt, war es Sache des Kreisverbandes, den Kandidaten zu küren. Ekkehard Domning wurde aber von den Mitgliedern vor Ort ausgewählt und vorgeschlagen.

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld