Der Kreisvorstand

Seit der letzten Vorstandswahl am 20.05.2020

besteht der Kreisverbandsvorstand aus folgenden 7 Personen:

 

Hagen Langosch

 

Britta Kellermann 2018

Britta Kellermann

(Kreisvorsitzende, zuständig für Naturschutz, Regionalplanung, Erneuerbare Energien & Landwirtschaft)

 

Frank Nietardt (Kreiskassierer, zuständig für erneuerbare Energien, Fahrrad und E-Mobiltät, Internetausbau)

 

Bianca Felsmann (Beisitzerin)

 

Mechthild Clemens (Beisitzerin, zuständig für Migration, Inklusion, Schule, Alleinerziehende Frauen, fairer Handel)

 

Jutta Ostermann (Beisitzerin)

 

 

Walter Neufeld (Beisitzer)

 

 

Die zentralen Kontaktdaten lauten:

Bündnis 90/Die Grünen
Kreisverband Hameln-Pyrmont
Wendenstr. 2
31785 Hameln
Tel.-Nr.: 0 51 51 – 2 68 77
E-Mail: buero(at)gruene-hameln-pyrmont.de

Erreichbar ist unsere Geschäftsführerin Miriam Kantzoglou persönlich,
dienstags von 9.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr.

3 Kommentare

  1. Karin Bebber

    Ich bin erbost. Wie kann es sein, das in Flegessen fast jedes Wochenende Wildtiere abgeschossen werden? Uns sagt man im Fruehjahr es ist Leinenpflicht und die Hunde sind friedlich. Jetzt traut sich keiner raus. Weil Hunde haben Angst. Es ist ein Widerspruch in sich selbst. Ferner werden hier Baume gefaellt ohne Ende. Ist das gruen? Und 3. habe ich unseren Schornsteinfeger gefragt zu welcher Heizung er uns raet. Er konnte die Frsge nicht beantworten. Oel geht nicht. Gas bald auch nicht und Holz oder Pellets wohl kaum. Bitte um entsprechende Info. Ansonsten kann ich sie als Partei nicht mehr Ernst nehmen. Karin Bebber 05042 5349910

    Antworten
  2. Elmar Alexander Windeler

    Liebe Grünen.

    Mein Name ist Elmar Alexander Windeler, ich bin seit 10 Jahren SPD-Mitglied und kann es nicht fassen, wie meine Partei sich zum Thema Klima verhält! Mittlerweile stelle ich fest, was nun wichtig in den nächsten 10 Jahren sein wird, um meiner 15-jährigen Tochter noch eine höhere Lebenschance zu ermöglichen. Klar, mein CO2-Fußabdruck ist gigantisch (172 km täglich zur Arbeit – hin und rück), aber so geht es einfach nicht weiter. In der Kommunalpolitik sollten Sie auch einen Landratskandidat aufstellen, der das Thema deutlich angeht. Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass Sie die Klimapolitik auch als das Thema Nr. 1 sehen – und nicht, wie kriege ich eine Koalition auch mit der CDU hin, siehe Schicksal meiner SPD.

    Beste Grüße, Elmar A. Windeler

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel